Kinderreporter Lennart entdeckt Kreisverwaltung

Startseite der neuen Kinderwebsite der Kreisverwaltung
Startseite der neuen Kinderwebsite der Kreisverwaltung So sieht die Startseite der neuen Kinderwebsite des Kreises aus. Foto: Mathias Keller/Kreis Soest

Neuer Internetauftritt informiert 6- bis 12-Jährige – Fünf große Themen

Was ist der Kreis Soest und was macht eine Kreisverwaltung? Lennart, der Kinderreporter, findet es in einem Video mit Mikro und Lupe „bewaffnet“ heraus. Der vierminütige Film findet sich auf einer neuen Website des Kreises speziell für Kinder. Dort erfahren 6- bis 12-Jährige ganz im Stile der Sendung mit der Maus, wie Kommunalpolitik funktioniert, an wen sie sich bei Kummer und Problemen wenden können und wie man sich sicher im Straßenverkehr verhält.
Die Website ist unter www.kreis-soest.de/kinder erreichbar und ist in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und dem Schulamt des Kreises Soest, dem Kinderschutzbund Kreis Soest und der Kreisverkehrswacht Soest entstanden. Das Gesundheitsamt und andere Abteilungen der Kreisverwaltung, die Kreispolizei, das LIZ und viele weitere Beteiligte haben tatkräftig mitgewirkt.

Die Website bietet insgesamt fünf große Themen, die sich an unterschiedliche Altersgruppen richten: Politik und Verwaltung, Hilfe bei Kummer, Gesundheit, Sicherheit im Straßenverkehr sowie eine Spielecke mit Rätseln und Ausflugstipps.

Der Themenbereich Politik und Verwaltung dient einem klaren politischen Bildungsauftrag. „Auch Erwachsene wissen häufig nicht, wie Kommunalpolitik funktioniert oder was ein Kreis genau ist. Deshalb ist es wichtig, bereits früh für dieses Thema zu sensibilisieren“, erklärt Landrätin Eva Irrgang. Die auf der Website dargestellten Inhalte sind Bestandteil des Lehrplans für den Sachkundeunterricht der Grundschule. „Die Website ist deshalb aus meiner Sicht ein wertvolles Instrument für Lehrerinnen und Lehrer, um Schülerinnen und Schülern Kommunalpolitik und die Arbeit einer Kreisverwaltung zu erklären“, so Winfried Ebert, Schulamtsdirektor und Sprecher des Schulamtes.

Der „Kummer-Bereich“ steht ganz im Zeichen der Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not. Themen wie Cybermobbing, Scheidung der Eltern oder Probleme in der Schule werden einfühlsam erklärt und Verhaltenstipps gegeben. Falls das Gespräch mit Eltern und Verwandten nicht weiterhilft, stehen Kontaktdaten zum Jugendamt, Gesundheitsamt und zum Kinderschutzbund zur Verfügung. “Auch Vorschulkinder gehen heute online, um sich zu informieren. Dabei beschäftigen sie sich auch mit heiklen Themen wie Missbrauch immer früher, ob für sich selbst oder Freunde und Freundinnen. Mit der Website sprechen wir sie mit ihren Fragen und Problemen da an, wo wir sie direkt erreichen können”, sagt Gudrun Hengst, Leiterin der Abteilung Jugend und Familie beim Kreis.

Kindern im Einschulungsalter zeigen bunt gestaltete Illustrationen der Verkehrswacht NRW, wie das sichere Überqueren der Straße gelingt. „Wir sollten unsere Kinder so früh wie möglich auf den Straßenverkehr vorbereiten. Deshalb führen wir bereits in Kindergärten die Schulwegaktion ´Sicher zur Schule´durch. Einige der spielerischen Übungen, Aufgaben und Tipps aus dieser Aktion finden sich auch auf der Kinderwebsite“, freut sich Heinz Müller von der Kreisverkehrswacht Soest über das neue Angebot.

Abgerundet wird die Website durch Ausflugstipps für Familien, Frage-Antwort-Spiele, Bilder- und Verkehrsrätsel und Tipps für neue Hobbies.

Der Kreis freut sich über Lob und Verbesserungsvorschläge, die an die E-Mail-Adresse mathias.keller@kreis-soest.de gesandt werden können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*