Fahrplanwechsel Offensive für mehr Busverkehr

ÖPNV
Der Fahrplanwechsel am 1. Juni im Altkreis Soest bringt Verbesserungen für den Busverkehr mit sich. Das kündigen (v. l.) Nicolai Weber (VG Breitenbach), Gunnar Wolters (Kreis Soest), Torsten Schreckenberg (DB Westfalenbus) und Hauke Möller (RLG) an. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest

Nahverkehrsunternehmen mit zusätzlichen Angeboten ab 1. Juni – WLAN an Bord

Der Fahrplanwechsel im Busverkehr im Altkreis Soest zum 1. Juni ist mehr als reine Routine. „Der gerade beschlossene Nahverkehrsplan, aber auch neue oder wieder vergebene Liniengenehmigungen führen dazu, dass wir von einer echten Offensive für mehr Busverkehr sprechen können“, ist Gunnar Wolters, Verkehrsplaner beim Kreis Soest sicher. Er verweist auf Veränderungen und vor allem Verbesserungen im Angebot der Verkehrsunternehmen VG Breitenbach, Regionalverkehr Ruhr-Lippe und DB Westfalenbus.
So übernimmt die Verkehrsgesellschaft Breitenbach die Linie R43 von Werl über Ense nach Neheim und hat sie deshalb neu überplant. Sie erhält abends bis 22 Uhr und am Sonntag zusätzliche Fahrten. “Der Bus hat künftig Anschluss in Werl auf den Zug von und nach Dortmund. Für die Anschlussfahrten am Abend geben wir sogar eine Anschlussgarantie”, kündigt Breitenbach-Geschäftsführer Nicolai Weber an. Im westlichen Kreisgebiet wird außerdem ein neues Angebot eingeführt: Der Schnellbus S40 fährt künftig werktags alle zwei Stunden zwischen Welver, Werl und Neheim und bietet schnelle Direktverbindungen. Zusätzlich wird der Linienweg der Linie R45 angepasst. Viele Fahrten beginnen künftig in Lüttringen und werden über Bremen und Höingen nach Neheim geführt. Dadurch entsteht zusammen mit der Linie R43 zu vielen Zeiten ein Halbstundentakt zwischen Bremen und Neheim.
Bereits mit dem Fahrplanwechsel setzt die Regionalverkehr Ruhr-Lippe (RLG) Maßnahmen des aktualisierten Nahverkehrsplans um, so dass die Gemeinde Lippetal neue Verkehrsleistungen erhält. Die TaxiBus-Linie T31 zwischen Oestinghausen und Lippborg fährt nun auch samstagvormittags. Der Ortsteil Nordwald erhält ein Angebot über den TaxiBus T66. Außerdem wird die Linie 335 nach Beendigung des Schuljahres am 16. Juli 2018 umgestellt. Die bisherige Ringlinie verkehrt dann zwischen Herzfeld, Lippborg und Beckum bei Hin- und Rückfahrten auf demselben Linienweg. Das Angebot wurde zusätzlich noch um eine Hin- und Rückfahrt an Vormittagen erweitert. “Die Linie 335 hat sich zu einer Linie mit ordentlicher Nachfrage entwickelt. Wir möchten ihre Attraktivität weiter steigern”, betont Hauke Möller, Leiter Verkehrsmanagement der RLG. Außerdem erhält das Baugebiet Ardey in Soest mit dem Fahrplanwechsel eine direkte, bedarfsgesteuerte Anbindung zum Bahnhof und zum Hansaplatz. Für Fahrten stadteinwärts wird die neue TaxiBus-Linie T35 eingerichtet. Für die Rückfahrten zum Ardey kann die Linie C5 genutzt werden. Ein Ausstieg an den zwei neuen Haltestellen im Baugebiet ist aber nur bei Anmeldung beim Fahrer möglich.
Die DB Westfalenbus hat erneut die Genehmigung für das Linienbündel Soest Mitte erhalten und dafür ein neues Angebot konzipiert. Das Unternehmen will mit zehn Prozent Mehrleistungen und verbesserten Fahrzeiten vor allem auf den gut frequentierten Regionalbuslinien R49 und R81 punkten. Torsten Schreckenberg, Marktmanager Westfalen der DB Regio Bus NRW, erläutert: “Wir bieten insbesondere im Freizeitverkehr zusätzliche Leistungen. So fährt die Linie R49 werktags noch einmal um 20 Uhr und um 21 Uhr von Soest nach Bad Sassendorf und Möhnesee. Am Wochenende gibt es jeweils am Nachmittag ein zusätzliches Fahrtenpaar in beide Richtungen. Eine neue Fahrt am Samstagmittag und dadurch einen gut merkbaren Takt wird es auf der Linie R81 geben.” Wie gewohnt wird die Linie R49, auch bekannt als “Bördebus”, saisonal mit einem zusätzlichen Fahrradanhänger verkehren.
Optimiert wurden die Fahrgastinformationen in der Auskunfts-App “mobil info” und der Echtzeit-App “DB Busradar NRW”. Die Ausstattung mit WLAN soll weiter vorangetrieben werden. DB Westfalenbus stattet zum Fahrplanwechsel fünf Busse neu mit WLAN aus, die anderen Unternehmen wollen nach und nach folgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*