Bürgermeister überreicht Preise des Museumssuchspiels

Foto: Stadt Lippstadt
Die glücklichen Gewinner strahlen mit Bürgermeister Christof Sommer (hinten r.), Museumsleitung Dr. Christine Schönebeck (Mitte 4.v.l.) und Frank Osinski vom Jugend- und Familienbüro (hinten l.)um die Wette. Foto: Stadt Lippstadt

Von Kanutour über Gesellschaftsspiel
Bürgermeister überreicht Preise des Museumssuchspiels

“Da schlägt es “Fünf vor Zwölf‘”, ruft Bürgermeister Sommer im großen Saal des Stadtmuseums. “So heißt das Spiel”, fügt er mit einem Lachen hinzu, als er den großen Spielkarton einem glücklichen Kind als Gewinn des Museumsuchspiels überreicht.

Das Museum ist an diesem Tag gut besucht. 43 glückliche Gewinnerkinder von insgesamt 470 Teilnehmern haben zusammen mit ihren Eltern den Weg in das Stadtmuseum gefunden, um hier ihre Preise überreicht zu bekommen. Bürgermeister Sommer hat dabei sprichwörtlich alle Hände voll zu tun. Denn neben einer Fülle an Brettspielen wurde das Museum mit Gutscheinen von der KWL – der Eisbahn Damerow, dem CabrioLi, dem CINEPLEX, den Kanutouren Deppe und Gamann und den Tanzschulen Stüwe-Weißenberg und Neitzke unterstützt.

“Du trägst schon das passende Tanzkleid”, freut sich der Bürgermeister, als Patrizia den entsprechenden Gutschein in Empfang nimmt und ihren Rock schwingen lässt. Museumsleiterin Dr. Christine Schönebeck freut sich mit den Kindern. “Uns ist es wichtig, dass die Gewinne zum Aktivsein motivieren”, erklärt die neue Leitung. Hier wurde besonders darauf geachtet, dass die Preise die Aktivität, Kreativität und Kommunikation anregen.

Das Museumssuchspiel, das in diesem Jahr zum 29. Mal durchgeführt wurde, erfreut sich noch immer großer Beliebtheit. Rund 470 Teilnehmer gingen über die Sommermonate als Ermittler des Sondereinsatzkommandos auf Spurensuche. Im kommenden Jahr feiert das Detektivspiel sein Jubiläum. Die Kinder dürfen gespannt sein, welchen Fall es dann zu lösen gilt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*