Ausstellung zum jüdischen Leben in Lippstadt

Blick auf die Dokumentation „Orte und Fragmente – Jüdisches Leben in Lippstadt“ in der ehemaligen Synagoge am vergangenen Sonntag. Foto: Stadt Lippstadt

Galerie nach Umbau wieder geöffnet

Das Stadtmuseum Lippstadt präsentiert ab Sonntag, 27. September 2020, die Dokumentation “Orte und Fragmente – Jüdisches Leben in Lippstadt” in der Galerie im Rathaus. Teile der Dokumentation wurden bereits in der Synagoge in Lippstadt am “Tag der offenen Tür” am letzten Sonntag gezeigt.

“Der Zutritt zur Synagoge war coronabedingt auf vorangemeldete kleine Besuchergruppen beschränkt. Aufgrund des regen Interesses werden die Exponate und Informationstexte nun in der Galerie im Rathaus zu sehen sein”, erklärt Dr. Christine Schönebeck, Leiterin des Stadtmuseums.

Nachdem das Ausstellungsprogramm in der Galerie im Rathaus zu Beginn der Corona-Pandemie gestoppt worden war, kann es jetzt nach entsprechenden Umbauarbeiten an der Galerie wiederaufgenommen werden. “Mithilfe von finanziellen Mitteln aus dem Förderprogramm “NEUSTART KULTUR” der Bundesregierung konnten die notwendigen Umbaumaßnahmen durchgeführt werden, die eine Wiedereröffnung ermöglichen. Im Sinne des Infektionsschutzes werden die behördlichen Hygieneregeln eingehalten und ein kontaktarmes Ausstellungs- und Wegekonzept umgesetzt”, so Christine Schönebeck. Dazu wurden unter anderem eine automatische Öffnung der Tür sowie eine Theke mit Spuckschutz eingebaut.

Die Exponate und Informationstexte aus der Dokumentation werden vom 27. September bis zum 7. Oktober sowie vom 21. Oktober bis zum 8. November 2020 in der Galerie im Rathaus zu sehen sein. Geplant ist, die Dokumentation stetig zu erweitern, indem weitere Themen des jüdischen Lebens in Lippstadt erarbeitet werden. Neue Fotos oder Exponate aus Privatbesitz können laufend in die Präsentation integriert werden. Nach dem Umbau der Galerie im Rathaus ist die Sonderausstellungsfläche nun wieder wie gewohnt von dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr geöffnet sowie samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Eine Eröffnungsfeier kann coronabedingt nicht stattfinden. Weitere Informationen zu den jeweils geltenden Hygienemaßnahmen stehen unter www.lippstadt.de/stadtmuseum zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*