Ein Jahr Engagement für die Natur

Naturschutz hautnah erleben die FÖJ‘ler des Kreises Soest. Das Bild zeigt Henning Hilger und Jan Steinbrecher (v. l.) beim Aufstellen eines Baustellenschildes für das Ahse-Projekt „Lebendige Bördebäche“ in der Nähe des Soestbachs. Foto: Hilger/ Steinbrecher/ Kreis Soest

Bewerbungen für Freiwilliges Ökologisches Jahr beim Kreis Soest ab sofort möglich

Ein Jahr ganz im Zeichen von Naturschutz, Gewässerpflege, Bodenschutz und vielem mehr. Oder anders gesagt: Ein Jahr in der Natur und für die Natur. Das alles erwartet engagierte Jugendliche im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) beim Kreis Soest. Die Abteilung Umwelt mit den Bereichen Wasserwirtschaft, Natur- und Landschaftsschutz, Abfallwirtschaft und Bodenschutz sucht ab August 2019 wieder zwei Freiwillige.
Der Kreis ist seit 2012 anerkannte FÖJ-Einsatzstelle. Vom Kreishaus in Soest geht es unterschiedlichsten Einsätzen. Im Naturschutz sind Baumhöhlen, Kopfbäume oder anderen wertvollen Biotope zu kartieren. Die Jugendlichen sind dabei, wenn neue Baumbestände gepflanzt, Nistkästen für Vögel installiert oder der unerwünschte “Einwanderer” Riesenbärenklau bekämpft werden. An Gewässern geht es darum, Fischaufstiegsanlagen zu kontrollieren und dort angeschwemmtes Holz oder Müll zu beseitigen. In Sachen Öffentlichkeitsarbeit verfassen die FÖJ‘ler kleine Info-Schriften oder organisieren Veranstaltungen und Exkursionen.
Neben der Praxis stehen fünf Seminarwochen des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) zu verschiedenen Umweltthemen im Terminkalender der Freiwilligen. “Das FÖJ bietet viele Vorteile”, ist Laura Holbein vom Personaldienst des Kreises sicher. “Sie gewinnen Einblicke in die vielfältigen Aufgaben der Umweltverwaltung, orientieren sich beruflich und schulen ihre sozialen Kompetenzen.”
Interessierte können sich bis zum 1. Juni 2019 über das Onlineportal des LWL bewerben. Weitere Infos bei Laura Holbein im Personaldienst des Kreises, Telefon 02921/302291, oder auf der Homepage www.kreis-soest.de (FÖJ ins Suchfenster eingeben).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*